DIE GESCHICHTE
UNSERES VEREINS

Aller Anfang war in Rüdesheim

Vermutlich organisierten sich die ersten Rheingauer Imker um die Jahrhundertwende des 18./19. Jahrhunderts, rund um Rüdesheim herum. Die ältesten Informationen über den Verein gibt es aus den 20er und 30er Jahren und stammten von Vereinsmitgliedern, die in dieser Zeit Imker waren.

Der heutige Verein geht auf die Neugründung des „ Imkerverein Rüdesheim und Umgebung“ nach dem 2. Weltkrieg zurück. Erst 1995 wurde im Zusammenhang mit der Umbenennung des Vereins in „ Imkerverein Rheingau“ die Anerkennung der Gemeinnützigkeit erreicht.

Ein weiterer großer Meilenstein für unseren Verein war die Eröffung unseres Imkerzentrums 2016 in Geisenheim.

Chick

UNSER VEREIN

Heute erstreckt sich das Vereingebiet von Walluf im vorderen bis Lorch im hinteren Rheingau.

Der Imkerverein hat die flächendeckende Verbreitung der Honigbiene zum Ziel. Damit leisten wir einenmaßgeblichen Beitrag zur Bestäubung der Nutz-, Zier- und Wildpflanzen. Dies dient der Förderung des Natur- und Landschaftsschutzes in der Region und ist die Grundlage für die Erhaltung und den Wiederaufbau des Artenreichtums in der Pflanzenwelt, was eine reichhaltige und natürliche Vogelfütterung sichert.

Im Vereinsgebiet wird vornehmlich die Haltung der Honigbiene, der

heimischen Rasse Carnica (apis mellifica carnica), bevorzugt. Der Verein unterhält ein Imkerzentrum, welches Besuchern Einblick in das Leben und die sozialen Abläufe eines Bienenvolkes vermitteln soll.

Wir unterstützen über Lehr- und Vortragsveranstaltungen Imker und
bilden diese aus. Durch öffentliche Veranstaltungen wird die Bedeutung der Bienenhaltung der Bevölkerung vermittelt.

​Zudem betreiben wir eine Belegstelle zur Königinnenzucht im Wispertal.

20150906-POE_8090_edited.jpg

BESTECHENDE
ZAHLEN DATEN FAKTEN

Unser Vereinsgebiet umfasst von Lorch bis Walluf ca. 220 km² mit ca. 60 000 Einwohnern.

Wir haben  130 Vereinsmitglieder im Alter von 12 bis 95 Jahren, die in Summe ca. 600 Völker mit zusammen 25 Millionen Bienen betreuen.

Im Schnitt erntet jeder etwa 25 Kg Honig pro Volk und Jahr. Total sind das über 12 Tonnen Honig, der aber nur 10-15 % des Honigbedarfs

im Rheingau deckt.

DER VORSTAND

bienen.jpg

1. Vorsitzender               Christoph Funk                     06722-937446

2. Vorsitzender               Roland Schott                      

1. Kassiererin                  Inge Haak                              06722-6236

Schriftführerin                 Christel Trautmann              06722-7234

Beisitzer                           Peter Kuhn                            06722-8965

Beisitzer                           Dorle Detmann

Beisitzer                           Holger Bub              

Beisitzer                           Marco Ruben    

BANKVERBINDUNG

Nassauische Sparkasse Geisenheim
IBAN: DE23510500150461093914
BIC: NASSDE55